Brot

Kastenweißbrot

20210629_074918
Dieses Weißbrot ist innen soft und außen knusprig
 
Normalerweise bevorzuge ich ja Sauerteigbrot, aber manchmal darf es auch einmal ein klassisches Weißbrot sein. Besonders zum Frühstück mit selbstgemachter Konfitüre ist es ein Genuss. Aber auch abends mit einem leckeren Stückchen Käse und Oliven, dazu ein Gläschen Wein schmeckt es ausgezeichnet. Das musst Du unbedingt probieren.

Zutaten für eine Kastenform, 30 cm:

700 g Weizenmehl 550
30 g Hefe, frisch (15 g über Nacht)
1 EL Salz
450 ml lauwarmes Wasser
Butter zum Fetten der Form
etwa Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen, mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt für 15 Minuten gehen lassen. Nun zu einem leicht feuchten Teig kneten und nochmals an einem warmen Ort zugedeckt für 3 Stunden gehen lassen.
Mit weniger Hefe, etwa 15 g kannst Du den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und am nächsten Morgen frisch zum Frühstück backen.
 
 
Eine Kastenform mit Butter ausfetten und den Teig hineingeben, glattstreichen. Nochmals für ca. 45 Minutengehen lassen. Am Ende der Zeit den Ofen auf 200 Grad O/U Hitze vorheizen.
 
 
Eventuell das Brot mit Milch bestreichen, damit es später mehr glänzt und für 40 bis 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
 
 
Etwas auskühlen lassen und genießen.
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 25. Mai 2024