Klassiker

Zu meinen Klassikern gehören vor allem Kuchen, die schon seit Generationen und oft nach alten Familienrezepten gebacken wurden. Sie gehören einfach zu Geburtstagen und anderen Feierlichkeiten dazu.

Biskuitrolle Frankfurter Kranz

Biskuitrolle Frankfurter Kranz
Diese tolle Rolle, à la Frankfurter Kranz ist eine Bereicherung für jede Kaffeetafel
 
Warum sollest Du den klassischen Frankfurter Kranz nicht einmal anders interpretieren? Statt in Kranzform kommt er hier als Biskuitrolle auf die Kaffeetafel. Da werden Deine Gäste staunen!

Zutaten für ein Blech

Biskuit:
4 Eier
150 g Zucker
150 g Mehl
1 TL Backpulver
 
Vanillebuttercreme:
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
850 ml Milch
80 g Zucker
250 g weiche Butter
50 g Puderzucker
 
Krokant:
250 g gehackte Mandeln
20 g Butter
120 g Zucker
 
Außerdem: 
Klarsichtfolie zum Abdecken
Backpapier
Spritzbeutel
1 Küchentuch
Johannisbeergelee
Belegkirschen

Zubereitung:

Ich beginne gerne mit dem Pudding für die Buttercreme, da dieser für die Weiterverarbeitung gut auskühlen muss. Dafür das Vanillepuddingpulver mit 100 ml Milch und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen und die Pudding-Zucker-Milch-Mischung nach Packungsanleitung zugeben und ca. 1 Minute aufkochen lassen. In eine Schüssel umfüllen und direkt mit Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.
 
 
Für den Krokant alle Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben und zu einem Krokant rühren, rühren, rühren. Dabei aufpassen, dass Dieser nicht anbrennt.
 
 
Nun für den Biskuit zuerst den Backofen auf 200 Grad O/U Hitze vorheizen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben. Ich benutze dazu einen Schneebesen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und verstreichen. In der Mitte des Backofens für ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.
 
 
Danach den Biskuit direkt auf ein feuchtes Küchentuch stürzen, das Backpapier abziehen.
 
 
Den Biskuit mit dem Tuch aufrollen und auskühlen lassen.
 
 
Für die Vanillebuttercreme die Butter und den Puderzucker sehr schaumig rühren. Den abgekühlten Pudding noch einmal glattrühren und esslöffelweise unterrühren. Etwas Creme für die Tupfen abnehmen und kühlstellen.
 
 
Zunächst das Johannisbeergelee etwas erwärmen und glattrühren. Den Biskuit ausrollen und zuerst mit der Creme bestreichen darauf das Gelee geben und einrollen. Ich hatte etwas zuviel Creme auf dem Boden, Diese habe ich mit einem Löffel abgenommen.
 
 
Die Rolle nun mit Creme einstreichen und den Krokant andrücken. Den Kuchen auf eine Platte setzen und für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen.
 
 
Die Cremetupfen aufspritzen und mit den Kirschen verzieren. 
 

Kommentare 2

Gäste - Ute am Donnerstag, 15. September 2022 14:06

Sooo 🤤 lecker!!

Sooo 🤤 lecker!!
Astrid von Backen für Freunde am Dienstag, 30. Mai 2023 10:03

Es freut mich, dass Dir die Rolle gefällt.

Es freut mich, dass Dir die Rolle gefällt.
Bereits registriert? Hier einloggen
Donnerstag, 18. April 2024