Klassiker

Zu meinen Klassikern gehören vor allem Kuchen, die schon seit Generationen und oft nach alten Familienrezepten gebacken wurden. Sie gehören einfach zu Geburtstagen und anderen Feierlichkeiten dazu.

Eierlikörguglhupf

20220331_142920-1
Eierlikörkuchen schmeckt nicht nur zu Ostern
Diesen Kuchen gab es oft bei meiner Oma an Ostern. Ich habe ihn, in Erinnerung an meine Oma, auf einem Kaffeeteller von ihr serviert.

Zutaten:

125 g Weizenmehl, 405 oder 550
125 g Speisestärke
200 g Puderzucker
1 Päckchen Backpulver
2 TL Vanillezucker
250 ml Speiseöl, zum Beispiel Raps- oder Sonnenblumenöl
250 ml Eierlikör
4 Eier
 
Außerdem:
1 Guglhupfform, 22 cm
Fett und Mehl für die Form
Puderzucker zum Bestäuben
Sahne, optional
Eierlikör, optional

Zubereitung:

Die Eier mit dem Puderzucker schaumig aufschlagen.
 
 
Abwechselnd Eierlikör und Öl unterrühren. Den Ofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen.
 
 
In einer Schüssel Mehl, Speisstärke und Backpulver mischen. Nach und nach über die Masse sieben.
 
 
In eine Guglhupfform füllen und für etwa 60 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen. Die Stäbchenprobe machen.
 
 
Etwa 15 Minuten in der Form erkalten lassen und dann auf einen Kuchenrost stürzen.
 
 
Mit Puderzucker bestäubt und mit leicht geschlagener Sahne servieren. Zu Ostern mit Eiern dekorieren.
 
 
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Donnerstag, 18. August 2022