Klassiker

Zu meinen Klassikern gehören vor allem Kuchen, die schon seit Generationen und oft nach alten Familienrezepten gebacken wurden. Sie gehören einfach zu Geburtstagen und anderen Feierlichkeiten dazu.

Marmorkuchen extra schokoladig

Marmorkuchen extra schokoladig
Marmorkuchen ist der Rührkuchen Klassiker
 
Wie ist es bei Dir, durfte Marmorkuchen auch früher bei Geburtstagsfeiern nie fehlen? Mit Kerzen darauf ist er der Klassiker für Kinder, aber auch Erwachsene lieben diese Kindheitserinnerung. Ich habe den Schokoanteil etwas abgeändert und nicht nur Kakao, sondern auch geschmolzene Schokolade dafür genommen. Er schmeckt dadurch noch schokoladiger. Aber überzeug Dich selbst und back ihn nach. Es gibt nichts Schöneres, als wenn die Wohnung nach frischem Kuchen duftet.
Dieses Rezept habe ich von einer Mutter aus der Zeit der Ferienspiele meiner Kinder.

Zutaten für eine Kastenform 30 cm oder eine Napfkuchenform 22 cm

250 g Butter oder Margarine, weich
200 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
325 g Mehl
1 1/2 Tl Backpulver
etwa 3-4 EL Milch
2 EL Kakao
100 g Zartbitterschokolade
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Butter oder Margarine mit dem Zucker, Vanillezucker, sowie der Prise Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eier zu geben.
 
 
Mehl mit dem Backpulver mischen zu dem Teig sieben. Die Milch abwechselnd dazu geben. Den Ofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen.
 
 
Die Schokolade im heißen Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen.
Ein Drittel des Teigs in eine Schüssel geben, den Kakao und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Eventuell noch etwa Milch dazugeben, falls der Teig zu fest sein sollte.
 
 
Jetzt fettest Du die Form ein und bestäubst sie mit Mehl. Zuerst gibst Du die Hälfte des hellen Teigs hinein, darauf kommt der Schokoteig und zum Schluss der restliche Helle. Mit einer Gabel rührst Du alles spiralförmig vorsichtig durch. So eintsteht die klassische Marmorierung.
 
 
Der Kuchen kommt für 50 Minunten auf die 2 Schiene von unten in den Ofen. Danach lässt Du ihn etwas auskühlen und stürzt ihn zum vollständigen Erkalten auf einen Kuchenrost.
 
 
Nun musst Du ihn nur noch mit Puderzucker bestäuben und eventuell etwas Sahne zu steifschlagen.
 
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Freitag, 14. Juni 2024