Obstkuchen

Bei der Wahl der richtigen Obstsorte orientiere ich mich an der jeweiligen Saison. Erdbeeren, Himbeeren und Rhabarber gehören zu den ersten Früchten für diese leckeren und saftigen Obstkuchen. Dann folgen Johannisbeeren, Aprikosen und Pfirsiche. Den Schluss bilden die Herbstfrüchte, Zwetschgen und Äpfel.

Käsekuchen mit Äpfeln

Käsekuchen mit Äpfeln
Apfelkuchen mit Quark und Schmand
 
Ich habe hierbei etwas experimentiert und vorhandene Äpfel mit Quark und Schmand bedeckt. Heraus kam ein super saftiger und fruchtiger Käsekuchen. Du kannst ihn gut für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ich finde ihn dann besonders erfrischend. Ich glaube, das ist ein Kuchen, der es zu meinen Lieblingskuchen geschafft hat.
 
250g Mehl
125g Butter
50g Zucker
1Eigelb
2 EL kaltes Wasser
 
Belag:
4 mittelgroße Äpfel
250g Quark, mager oder 20%
200g Schmand
30g Zucker reicht aus, die Äpfel sind süß genug
2 Eier
2 EL Öl
25g Speisestärke
 
Den Teig ausrollen und eine gefettete 26er Springform damit auslegen, dabei einen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und nochmals für 30 Minuten kalt stellen. Gegen Ende den Ofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen. Jetzt den Boden auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten vorbacken. Siehe Mürbeteig, süß.
 
In der Zeit, die Äpfel schälen und in Spalten schneiden.
Alle Zutaten miteinander verrühren.
 
 
Die Äpfel fächerförmig auf den Boden legen und die Quarkmasse darauf gießen. Auf der 2. Schiene von unten 50 Minuten backen.
 
 
Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Der Kuchen hält sich, wenn er nicht vorher schon aufgegessen wurde, einige Tage im Kühlschrank.
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Montag, 02. Oktober 2023