Quarkbällchen

Quarkbällchen
Quarkbällchen, hellau, es ist Fasching
 
Was passt besonders gut zu Fasching, Fassenacht und Karneval? Kreppel, Krapfen, Berliner und natürlich auch saftige Quarkbällchen.
Das Rezept ist ein altes Familienrezept meiner Mutter. Ich habe sie schon in meiner Kindheit zusammen mit ihr gebacken.
Du kannst die Quarkbällchen natürlich auch außerhalb der Faschingszeit backen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken.  Freue mich über Kommentare!

Zutaten:

250 g Magerquark
2 Eier
2-3 EL Zucker
1 EL Rum, optional
1 EL Vanillezucker
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Liter Frittierfett oder Öl
Zucker oder Zimtzucker zum Wälzen

Zubereitung:

Zuerst verrührst Du Quark, Eier und Zucker, eventuell Rum, miteinander. Darüber kommt das Mehl mit dem Backpulver. Alles kurz unterrühren und dann mit der Hand zu kleinen Bällchen formen, etwa 1 TL groß.
 
 
Jetzt gibst Du das Fett in einen nicht zu großen, hohen Topf und erwärmst es. 
Mit einem Löffel legst Du etwa 4 Bällchen in das heiße Fett und lässt sie unter Wenden 5 Minuten darin goldbraun braten. Die fertigen Bällchen holst Du mit einem Schaumlöffel heraus und legst zu zunächst auf ein mit Küchenkrepp belegtes Backblech.
 
 
Anschließend wälzt Du sie in Zucker oder Zimtzucker.
 
 
Mit Luftschlangen dekoriert servieren.
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 25. Mai 2024