Einmachen

Leckere Konfitüren und Chutneys, die sich gut zum Verschenken, aber auch zum Selbstgenießen, eignen.

Himbeerkonfitüre

Himbeerkonfitüre
Fruchtige Himbeerkonfitüre
 
Himbeeren gehören zu meinen absoluten Lieblingsfrüchten, daher musste ich sie natürlich auch für den Winter haltbar machen. Das geht am besten, wenn sie zu Konvitüre gekocht werden. Ich koche die Konfitüre mit den Kernen, wer allerdings keine Kerne mag, streicht sie durch ein feines Sieb. Achte dann aber darauf, dass noch 1 kg Frucht übrig bleibt. Ich habe verschieden große Gläser verwendet. Wenn Du noch einen kleinen Rest hast kannst Du den entweder in ein kleines Glas füllen oder auf einen Dessertteller geben und gleich am nächsten Morgen genießen.

Zutaten:

1 kg Himbeeren frisch oder TK, angetaut
500 g Gelierzucker 2:1
Gläschen zum Abfüllen

Zubereitung:

Du gibst die Himbeeren in einen großen Topf und pürierst sie, füge den Gelierzucker hinzu und koche etwa 4 Minuten sprudelnd auf. Dabei immer rühren.

 
Jetzt füllst Du die Konfitüre randvoll in ausgespülte Gläschen und drehst diese zum Abkühlen auf den Kopf.
 
 
Ich mag Himbeerkonfitüre besonders gern auf Baguette oder als Füllung in Plätzchen und Kuchen.
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 25. Mai 2024