Einmachen

Leckere Konfitüren und Chutneys, die sich gut zum Verschenken, aber auch zum Selbstgenießen, eignen.

Zwetschgenlikör

Zwetschgenlikör
Feiner Zwetschgenlikör
 
Als ich im September die Zwetschgen von meinem Cousin bekam, habe ich sie nicht nur für Kuchen und Konfitüre verwendet. Ich habe damit auch zum ersten Mal einen Zwetschgenlikör angesetzt. Er ist sehr fruchtig und passt gekühlt gut zu Vanilleeis.
Die eingelegten Zwetschgen kannst Du zu Pudding, Eis oder einfach so pur genießen. Verwendung dafür findet sich genug. Auch in einem Kuchen oder Muffins schmecken sie sicherlich sehr gut. Das werde ich demnächst mal ausprobieren.
 
 

Zutaten:

500 g Zwetschgen, entsteint
250 g Kandis, braun oder weiß
750 ml Wodka, Korn oder weißer Rum, mindestens aber 37,5 %
1 großes Glas mit Schraubdeckel oder ein Einmachglas

Zubereitung:

Wasche zunächst die Zwetschgen mit heißem Wasser gut ab, halbiere sie und entferne den Stein. Lege sie in das Glas, gib den Kandis und den Alkohol hinzu. Verrühre alles, verschließ das Glas und lass ihn mindestens fünf Wochen ziehen. Die ersten 3 Wochen rührst Du alles einmal durch. Dann fängt auch der Kandis schon an sich zu aufzulösen.
 
 
Nach den 5 Wochen füllst du den Likör in kleine Fläschchen ab. Die Zwetschgen habe ich noch mit etwas Likör abgedeckt im Glas gelassen. Du kann sie dann für viele verschiedene Dinge weiterverarbeiten. Zum Beispiel zu Pudding oder Eis servieren, Kuchen damit backen...
 
 
 
Schön beschriftet ist der selbstgemachte Zwetschgenlikör ein tolles Geschenk.
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 25. Mai 2024