Hauptgerichte

Unter dem Beitrag Hauptgerichte möchte ich Dir vollständige Gerichte zur Auswahl stellen. Auch hier achte ich zumeist auf Saisonalität, aber auch Klassiker mit Familientradition, wie gefüllte Paprika, der Klassiker meiner Kindheit, dürfen hier nicht fehlen.

Flammkuchen mit Zwetschgen

Flammkuchen mit Zwetschgen
Herzhaft, fruchtiger Flammkuchen mit Zwetschgen, Zwiebeln und kräfigem Schinken
Flammkuchen kennt man ja bekanntlich eher herzhaft, da kam mir in der Zwetschgensaison die Idee, diese mal auf einem Flammkuchen zu versuchen. Dabei herausgekommen ist eine fruchtige, aber dennoch würzige neue Kreation an der vielleicht auch meine Oma Geschmack bekommen hätte.
 
Meine Zwetschgen bekomme ich im Herbst von meinem Cousin frisch aus dem Sauerland. Die alten Bäume stehen dort, wo ich als Kind den größten Teil meiner Ferien verbracht habe. Auf dem Grundstück gibt es neben Zwetschgenbäumen auch Apfel- und Birnbäume. Mit meiner Oma habe ich viel Zeit in der Küche verbracht. Es gab immer etwas zu tun.
 

Zutaten:

Teig:
300 g Mehl
125 ml Sprudelwasser
50 ml Öl
Salz
 
Belag:
etwa 10 Zwetschgen
1 rote Zwiebel
200 g Schmand
1 EL Milch
Salz
Pfeffer
ein paar Scheiben kräftigen rohen Schinken, zum Beispiel Schwarzwaldschinken
 
Außerdem:
Frischhaltefolie
1 Bogen Backpapier
eventuell etwas frischen Thymian

Zubereitung:

Für den Teig knetest Du alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zusammen. Nun lässt Du ihn, in Frischhaltefolie gewickelt, für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
 
 
In der Zwischenzeit kümmerst Du Dich um den Belag. Jetzt kannst Du auch schon den Ofen auf 230 Grad O/U Hitze vorheizen.
Dazu verrührst Du den Schmand mit der Milch, dem Salz und dem Pfeffer. Wäschst die Zwetschgen, entsteinst sie und schneidest sie in Achtel, die Zwiebel wird in feine Ringe geschnitten.
Den Teig rollst Du auf etwas Mehl zu einem Rechteck aus und legst ihn auf ein mit Backpapier belegtes Blech.
 
 
Nun kannst Du den Teig zuerst mit dem gewürzten Schmand und dann mit den Zwiebeln und Zwetschgen belegen. Sobald der Ofen die Temperatur von 230 Grad erreicht hat, schiebst Du den Flammkuchen rein und backst ihn auf der mittleren Schiene für etwa 20 Minuten.
 
 
Während der Flammkuchen im Ofen ist, röstest Du gegen Ende den in Streifen geshnittenen Schinken in einer Pfanne an. Vor dem Servieren belegst Du noch den Flammkuchen mit den knusprigen Schinkenstückchen und, wenn Du magst mit frischem Thymian.
 
 
 
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Montag, 05. Dezember 2022